Reisen

Tagesausflug: Geierwand im Apfelland

Blick von der Geierwand Richtung Stubenberg am See

Ich lie­be es, an den Wochen­en­den Zeit mit mei­ner Fami­lie zu ver­brin­gen. Die­se gemein­sa­men Stun­den ver­bin­den wir ger­ne mit einem klei­nen Tages­aus­flug, der mei­ner See­le und denen mei­ner Lie­ben gut tut. Oft liegt das Schö­ne so nah und war­tet nur dar­auf, ent­deckt zu wer­den. Die­ses Mal haben wir uns auf den Weg zur Gei­er­wand gemacht, die mit­ten im Apfel­Land liegt und eine wun­der­ba­re Aus­sicht bie­tet. Aus­gangs­punkt unse­rer klei­nen Wan­de­rung war der lieb­li­che Ort Sankt Johann bei Her­ber­stein, der durch sei­ne Kir­che und das Bil­dungs­haus „Haus der Frau­en“ eine eige­ne Atmo­sphä­re hat. 

Blick auf die Streuobstwiese im Apfelland
Blick in einen Weingarten im Apfelland

Wanderweg zur Geierwand

Direkt vom Ort aus führt ein wun­der­vol­ler Weg durch Wäl­der, Wie­sen und Wein­gär­ten. Die Wan­de­rung dau­ert in einem ange­neh­men Tem­po inkl. Pau­sen ca. 2,5 Stun­den. Das Wun­der­ba­re an die­ser Rou­te ist, dass Ver­weil­plät­ze in den Wein­gär­ten und beim soge­nann­ten Hei­li­gen Grab dazu ein­la­den, die herr­li­che Land­schaft zu genie­ßen.

Das heilige Grab in St. Johann bei Herberstein

Das Hl. Grab in St. Johann bei Her­ber­stein mit sei­ner Doppel-Kapelle

Bei der Gei­er­wand ange­kom­men wird man mit einem atem­be­rau­ben­den Bli­ck auf den Stu­ben­berg See und das Apfel­land belohnt. Hier ergat­tert man ein wun­der­ba­res Foto­mo­tiv!

Atemberaubender Blick von der Geierwand auf den Stubenberg See

Atem­be­rau­ben­der Bli­ck von der Gei­er­wand auf den Stu­ben­berg See

Wer am Rück­weg Hun­ger bekommt, hat eine gro­ße Aus­wahl an Buschen­schän­ken und Kaf­fee­häu­sern in der Umge­bung. Für wei­te­re Tipps schreibt mich ein­fach an 😉

Route zur Geierwand

  • Start: St. Johann bei Her­ber­stein beim Park­platz Volksschule/Kaufhaus
  • Rich­tung Gast­haus Rie­ger­bau­er bis zum Gärt­ner­haus
  • Dann der Beschil­de­rung in Rich­tung Hl. Grab – Gei­er­wand fol­gen

Wissenswertes

  • Mit dem Auto dau­ert es 45 min von Graz nach St. Johann bei Her­ber­stein.
  • Die Gei­er­wand liegt auf 634 m.
  • Das Hei­li­ge Grab ist eine sehens­wer­te Dop­pel­ka­pel­le, die im Jah­re 1654 errich­tet wur­de.

Wie ver­bringt ihr ger­ne eure Wochen­en­den? Habt ihr Geheim­tipps für mich? Ich freue mich auf eure Kom­men­ta­re 🙂

Servus, euer

Paul

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen